Wie nehme ich am schnellsten ab?

Wer schnell abnehmen möchte probiert meist die unterschiedlichsten Ansätze und Diäten aus und gelangt oftmals zu der Schlussfolgerung, dass es hilfreich sei möglichst wenig zu essen. Gewiss, wer sich allein die Frage stellt „Wie nehme ich am schnellsten ab?“ und dabei vergisst auf Nachhaltigkeit zu achten, der wird kurzfristig ein paar Erfolge verbuchen können. Das Problem ist aber folgendes:

Ein großes Defizit an Kalorien signalisiert dem Körper, das eine Zeit des Notstands angebrochen ist. Als Resultat versucht der Körper folglich so viel Energie wie möglich zu sparen und schaltet auf den sogenannten Hungerstoffwechsel um. Die benötigte Energie zieht der Körper anschließend zu einem großen Teil aus den Muskeln und nicht wie beabsichtigt aus den Fettreserven. Zwar nimmt man so Gewicht ab, das verheerende dabei sind jedoch folgende Punkte:

1. Das verringerte Gewicht ist auf eine Abnahme an Muskelmasse zurückzuführen, Fett wurde nur zum Teil abgebaut!

2. Das Gewebe wird optisch durch Muskelmasse gestrafft. Trotz verringerten Gewichts sieht der Körper also mit weniger Muskeln schlechter aus als vorher!

3. Mit weniger Muskelmasse verbraucht der Körper weniger Energie! Steigt man nun nach der Diät auf normale Kost um, tritt aufgrund des geringeren Grundbedarfs der sogenannte Jo-Jo-Effekt ein.

Ihr solltet Euch also nicht nur die Frage stellen „Wie nehme ich am schnellsten ab“?“, sondern „Wie nehme ich schnell und nachhaltig ab?“ oder „Wie nehme ich am besten ab?“!

Denn nur wer auf vernünftiger Basis Fettabbau betreibt, wird in Zukunft dauerhaft schlank bleiben und zusätzlich seine Gesundheit fördern.

Wie nehme ich am schnellsten ab und zwar nachhaltig?

Einen nachhaltigen Fettabbau erlangt Ihr nur dadurch, dass Ihr Eure Gewohnheiten umstellt!

Vergesst Crash-Diäten und wochenlanges Hungern und beginnt damit mehrmals pro Woche KURZE anstrengende Trainingseinheiten zum Muskelaufbau zu absolvieren. So verwandelt Ihr Euren Körper buchstäblich in eine Fettverbrennungsanlage und verbraucht so viel Energie, dass Ihr kaum noch auf die Ernährung zu achten braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA *